Deutsch | English

Hotline

+ + + Liebe Kundinnen und Kunden, trotz des Corona-Virus läuft unsere Produktion reibungslos. Wir verfügen über einen guten Materialbestand und können Ihre Bestellungen termingerecht fertigen + + +
Qualität – bei MOLLET Unternehmensmaxime

MOLLET

Erfolg durch

QUALITÄT

QUALITÄT

durch Kompetenz

Klimaschrank

 

 

 

Eine wichtige Einrichtung in unserem Labor ist der Klimaschrank. Temperaturen von -40 °C bis +180 °C mit allen Feuchtigkeitsstufen können dargestellt werden.

 

Für die ATEX-Prüfungen nach DIN EN 60079 werden unsere Geräte darin wochenlang konditioniert.

 

Gehäuse und Gehäusedichtungen werden dabei enorm erhitzt, abgekühlt und ausgetrocknet, um sie nach einer darauf folgenden Stoßprüfung auf Staub- und Wasserdichtheit (IP-Schutzart) zu überprüfen.

     

Kältetauglichkeit

 

 

Die Anwendbarkeit unserer Grenzwertgeber bei einer Kälte bis zu -40 °C (Norwegen, Finnland und Russland) ermitteln wir durch Dauertestläufe in unserem Kälteschrank, die in der Regel mindestens 4 Wochen aber auch länger andauern können.

 

Hier erproben und prüfen wir, ob die eingebauten Heizelemente und deren Regelung den Drehflügel-Grenzwertgeber bei -40 °C auf einer funktionssicheren Betriebstemperatur halten können. Insgesamt 6 Temperaturfühler übertragen die Werte zum Rechner, der diese dann zur besseren Beurteilung in Temperaturkurven darstellt.

     

Tropentauglichkeit

 

 

Die Eignung unserer Schüttgut-Grenzwertgeber zum Gebrauch in den Tropen weisen wir durch Testläufe in unserem Klimaschrank nach.

 

Wochenlang werden die Geräte wechselnden Temperaturen und Feuchtigkeiten ausgesetzt, um die Funktionsfähigkeit bei Verwendung für das Klima in den tropischen Zonen zu garantieren.

 

Die Vorgaben der DIN EN 60068-2-30 dienen dabei lediglich als die Mindestanforderungen der Testläufe; wir beregnen die Geräte zusätzlich von allen Seiten.